Vivi & Saskia – Verlobungsshooting / Heiratsantrag

Posted on

Bei dem Shooting mit Saskia und Vivi ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich habe sie schon einmal 2018 fotografieren dürfen und bin ganz verliebt in die beiden, aber das jetzige Shooting hat alles übertroffen. Vivien hatte mich einige Tage vorher angeschrieben und gefragt. „Vanessa, hast Du zufällig am 20.11. Zeit für ein Fotoshooting von Saskia und mir? Ich würde ihr gerne einen Heiratsantrag machen und hätte das gerne fotografiert.“ – „Aber zu 100 Prozent!!“ Ich wollte schon immer einen Heiratsantrag fotografisch festhalten und dass dieser auch noch von den beiden ist, war das i-Tüpfelchen.

Vivi und ich haben natürlich vorher überlegt: Wo machen wir die Fotos? Welche Location eignet sich am besten? Wo sind die wenigsten Spaziergänger? Was ist, wenn das Wetter nicht mitspielt? Um wie viel Uhr treffen wir uns? … Alles natürlich hinter dem Rücken von Saskia. Saskia wurde am vorherigen Montag darüber informiert, dass Freitag ein Fotoshooting für die beiden geplant ist. Mehr wusste sie dann aber auch noch nicht.

Da wir uns schon kannten haben wir natürlich am Anfang erst mal ganz normal gequatscht. Das Thema Hochzeit fiel direkt schon zu Beginn, da die zwei einen Tag vorher selber Hochzeitsgäste waren. Weiter darauf eingehen wollte ich aber nicht, denn ich war selbst total aufgeregt vor dem Shooting. Es ist quasi wie bei einer Trauung gewesen: Man hat nur diesen EINEN MOMENT, den man nicht nachstellen kann… Die Bilder mussten sitzen!

Vivi und ich haben uns vor ab überlegt, wie wir Saskia dazu bringen können, sich in dem perfekten Moment umzudrehen. Wir gingen also zur ausgewählten Location – einer freien Fläche, damit auch nichts auf dem Bild stören oder etwas verdecken konnte – und machten zunächst ein paar normale Bilder. Irgendwann sprach ich dann die Idee aus, dass wir ein Bild machen, bei dem Vivi die Hand von Saskia hält (diese Motiv nutze ich gerne, war somit also keine Überraschung). Um das ganze aber so authentisch wie möglich zu machen, sollte sich Saskia erst mit dem Rücken zu Vivi stellen und dann auf 3 umdrehen (kleiner Fun Fact: ob das wirklich authentischer wirkt? Ich weiß ja nicht :D)

Der erste Versuch ging leider etwas schief, denn Vivi hatte noch nicht den Ring in der Tasche. Saskia hielt also quasi schon die Hand von ihr und Vivi rief „Halt Stopp, ehhh mein Handy“ – „Was machst Du Vivi? Komm her!“ … Blöd gelaufen. Schnell lief Vivi zu ihrer Tasche, ich versuchte Saskia währenddessen ein wenig abzulenken und als Vivi zurückkam, versuchten wir es erneut. Ich habe in ihren Augen gesehen, dass sie ganz schön aufgeregt war.

Vivi stand also mit dem Rücken vor meiner Kamera. Vor ihr Saskia, mit dem Rücken zu mir. Dann sagte Vivi zu ihrer Freundin: „Saskia, dreh dich um.“ und kniete vor ihr, mit dem Ring in der Hand. Die Sätze, die sie zu ihr sagte, waren so herzzereißend, dass ich selbst weinen musste. Was genau gesagt wurde bleibt aber an dieser Stelle geheim und auch meine Worte, sind an dieser Stelle beendet. Ich lasse nun die Bilder für sich sprechen…

Danke, dass ich diesen wundervollen Moment für euch festhalten durfte. Ihr seid ein Traumpaar! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.