i never want to stop making memories with you

Posted on

Jeder Mensch hat seine Ecken und Kanten, seine Schwächen und Fehler. In einer Beziehung wird man genauso damit konfrontiert wie bei Freunden. Und trotzdem, dieser eine Mensch ist für einen selbst trotzdem irgendwie vollkommen. Perfekt, unperfekt. Die Person mit der man sich das Leben vorstellt, Träume und Ängste teilt.

Irgendwann hat man diesen einen Menschen gefunden mit dem man nicht nur Träume und Ängste teilt, sondern das wirkliche Leben. Man lebt den Alltag und er erschlägt einen plötzlich nicht mehr. Einen Partner, der einen perfekt ergänzt und den ich perfekt ergänze. Mit seinen Ecken und Kanten und seinen perfekten Wesenszügen. So einen habe ich gefunden. Wir haben Spaß, können lachen und weinen, können streiten und uns vertragen, planen, träumen und alles wieder über den Haufen werfen.

Man könnte jetzt meinen, dass ich angekommen bin. Aber nein – angekommen sind wir beide noch nicht. Wir haben uns und lassen uns nicht mehr gehen. Aber wir wollen noch zusammen weitergehen. Nicht stehen bleiben, immer an unserer Beziehung arbeiten und uns gegenseitig in allen Dingen helfen. Probleme überstehen und Stärken des anderen unterstützen. Ich bin nicht angekommen. Wir beide sind noch nicht angekommen. Aber wir sind auf dem selben Weg.

Und wird uns der Alltag hier zu grau,
pack‘ ich dich ein, wir sind dann mal raus!
Manchmal wiegt der Alltag schwer wie Blei,
doch sind wir zu zweit, scheint alles so leicht.
Hallo Lieblingsmensch!
Ein Riesenkompliment,
dafür dass du mich so gut kennst.
Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein
Und manchmal drehen wir uns im Kreis,
aus ’ner Kleinigkeit wird Streit,
aber mehr als 5 Minuten,
kann ich dir nicht böse sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.