Projekt Märchenstunde – Schneeweißchen und Rosenrot

Posted on

Schneeweißchen und Rosenrot sind zwei liebenswerten Mädchen, die stets nett und freundlich zu Jedermann sind. Als eines Tages ein Bär an ihre Türe klopft, gewähren sie ihm Unterschlupf, spielen und beschäftigen sich mit ihm. Im Frühjahr aber muss er wieder los, um seine Schätze vor den Zwergen zu schützen. Wie Schneeweißchen und Rosenrot  eines Tages durch den Wald gehen, treffen sie dreimal einen Zwerg, den sie immer wieder aus schwierigen Situationen verhelfen. Statt allerdings dankbar zu sein, meckert er die beiden Mädchen nur an, dass sie doch seinen Bart abgeschnitten und seine Kleider eingerissen haben. Dies ist allerdings immer zum Wohle des Zwerges gewesen, da Schneeweißchen und Rosenrot  ihn so aus seinen misslichen Lagen befreit haben. Erst hängt er mit seinem Bart an einem gefällten Baum, dann an einer Angelschnur und zum Schluss will ihn ein Raubvogel forttragen. Als sie ihn das vierte Mal treffen, überraschen die beiden den Zwerg dabei, wie er vor einem Haufen von Edelsteinen hockt. Zufälligerweise kommt der Bär vorbei, sieht das Geschehen und schlägt den Zwerg tot. Aus Angst rennen die beiden Mädchen von dannen. Der Bär aber ruft Schneeweißchen und Rosenrot hinterher, woraufhin sie ihn an seiner Stimme erkennen. Als sie sich umdrehen, fällt dem Bären das Fell vom Leib und ein junger Prinz steht vor ihnen. Er erzählt ihnen, dass der Zwerg die Edelsteine gestohlen und ihn in einen Bären verwandelt hat. Schneeweißchen heiratet den Prinzen und Rosenrot seinen Bruder.

Schneeweißchen und Rosenrot ist eines der ältesten Geschichten der Gebrüder Grimm und somit aus der Märchenwelt nicht wegzudenken. Es war klar, dass auch in meinem Projekt Märchenstunde ein solches Shooting stattfinden musste! Genauso wie bei meiner Goldmarie und Pechmarie, habe ich mich hier aber für zwei individuelle Models entschieden – Linda und Bibi. Ich liebe es einfach Kontraste zu erstellen, sei es mit Kleidung oder Accessoires wie z,B, hier Piercing und Tattoos. Den wunderschönen Kopfschmuck haben wir, wie auch schon beim Schneewittchen-Shooting, ebenfalls wieder von Caro. Bei den Bildern hier ist es ein Wunder, dass wir uns nichts gebrochen haben und generell noch leben. Wenn man wüsste wie wir geklettert sind um zu diesem Wurzelbaum zu gelangen oder allgemein welch steilen Berg wir hoch steigen mussten und an Schnappatmung litten, sollten wir einen Orden kriegen :D Zum Glück hat aber alles geklappt und für die Bilder hat es sich doch gelohnt oder was sagt ihr? :) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.