It’s that time again!

Posted on

Im Winter fange ich wieder an meine Wohnung zu erkunden und shoote fast nur noch Indoor. Am beliebtesten sind Bilder in meiner Küche á la „I woke up like this“  oder Boudoir-Bilder auf der Ledercouch sowie vor meinem schwarzen Hintergrund. Ich war jetzt mal wieder so kreativ und habe mich für ein paar Beispiele selbst etwas Szene gesetzt. 

 So ganz gestellt sind die Bilder hier nicht, denn ich bin wirklich erst gerade aus dem Bett gestiegen. Naja okay, auf der Fensterbank sitze ich auch nicht jeden Morgen und lache in meine Kaffeetasse hinein, aber fast authentisch :D

 „Jeder findet sein‘ Platz, findet sein Ding in den Winkeln der Stadt eh oder findet sich ab.“

„Stadt war neu, Typ war treu – Feierei. Neue Freunde tragen schwarz, ragen aus dem Einheitsbrei. Die Durchschnittsbürger gehen zum Job, wenn wir nach Hause fahren. Schmale, schöne, bleiche Menschen schweben aus der Bahn.“

 „Für fünf, sechs Jahre, da vergisst man, dass man altern kann. Fünf, sechs Tage lang küsst man noch denselben Mann. „

„Steig in die Zeitmaschine – nirgendwo Heimat-Feeling. Vollbremsung hier ins jetzt – keine Liebe.“

„Nichts tut noch weh, spürst schon lang nichts mehr. Schlag ist noch da, Rest taub – Hand aufs Herz.“

„Nehm‘ dich mit, wenn ich dich vorher find‘. Schiff ist klein, Meer ist tief, doch wir fahren vor dem Wind Werden ja sehen, wohin der Kurs uns bringt.“

Wenn ihr auch Lust auf diese Art von Bildern habt, dann dürft ihr euch gerne bei mir melden. Das Ganze ist wahrscheinlich etwas angenehmer, als bei 3 Grad in der Kälte zu stehen oder im Regen. Solche Shootings können sowohl in der Woche, als auch am Wochenende stattfinden. Schreibt mir einfach eine Mail :) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.