Mein Jahresrückblick 2016

Posted on

Es ist wieder so weit. Der letzte Tag des Jahres steht an. Wo sind nur die vergangenen 12 Monate hin? Genauso wie im letzten Jahr kommt es mir so vor, als wäre das Jahr einfach nur so an mir vorbei gerast. Ich weiß noch genau wie ich letztes Jahr an meinem Rückblick saß und darüber geschrieben habe, wie ich davor das Jahr genau dasselbe dachte. Jetzt sitze ich wieder hier vor meinem Laptop und lasse mir die letzten Monate noch einmal durch den Kopf gehen. Die erste Jahreshälfte war es etwas ruhiger, da ich mich auf meine Abschlussprüfungen im Mai und Juni vorbereitet habe, aber dafür ging es danach richtig los. Neben ein paar privaten Highlights, war 2016 auch für meine Fotografie ein tolles Jahr, aber fangen wir mal von vorne an mit ein paar meiner Lieblingsbilder aus diesem Jahr … (wenn ihr mehr zu den einzelnen Shootings erfahren möchtet, klickt einfach auf die Bilder oder die Verlinkungen im Text.)

JANUAR

Das Jahr ging ruhig los. Ich hatte keine Kundenaufträge und nur freie Projekte. Ich habe neue Dinge ausprobiert, Ideen umgesetzt und mit Lightroom rumgespielt. Da ich in dieser Zeit auch nie vor 18 Uhr nach Hause kam, gab es demnach sowieso nur die Möglichkeit an den Wochenenden Fotos zu machen. 

FEBRUAR

Auch der Februar war ruhiger. Ich hatte keine Lust auf irgendwas und es hat mal wieder, wie auch in den Jahren davor, nur für ein paar Selbstportraits gereicht. 

MÄRZ

Im März habe ich dann angefangen für meine Abschlussprüfung zu lernen und steckte in der Klausurphase der Berufsschule, deswegen blieben auch hier die Fotoshootings wieder auf der Strecke. Ich hatte einige Anfragen, aber musste alle in den Sommer verlegen. Die einzige, die in dieser Zeit bei mir gewesen ist, war Jenny aus Hannover. Das Shooting mit ihr war aber dafür ganz große Klasse und ich mag die Bilder heute immer noch sehr gerne! 

APRIL

Eigentlich sollte ich lernen, da im Mai die Prüfungen waren, aber mir kribbelte es in den Fingern. Ich wollte raus! Für 1-2 Shootings zog ich mich also bei dem tollen Frühlingswetter in die Kirschblüten. Wer braucht schon einen Abschluss, wenn er rosarote Bilder haben kann? :D Auch in diesem Monat hatte ich keine Kundenaufträge und allgemein keine größeren Shootings, sondern fotografierte nur meine Freundinnen und lies auch ein paar Bilder von mir machen. 

MAI

Alles neu machte der Mai! Meine schriftlichen Prüfungen waren schon zu Beginn des Monats überstanden und ich hatte ein super gutes Gefühl. Ich fühlte mich frei und sprudelte so vor Energie und Kreativität. Ich habe mich mit Freunden getroffen, war sio gut wie jedes Wochenende feiern und natürlich hatte ich auch endlich wieder einige Shootings. Ich nutzte das schöne Wetter aus und endlich waren die Bilder wieder farbenfroh und bunt. Im Mai habe ich angefangen Paare zu fotografieren und das hat sich auch das ganze Jahr über durchgezogen und macht mir mit am meisten Spaß.

JUNI

Der Juni fiel wieder etwas kürzer aus, da ich in der Mitte des Monats meine mündliche Abschlussprüfung hatte, aber dann war es endlich geschafft – AUSGELERNT! Ich fühlte mich noch nie so gut wie in dieser Zeit und nutzte die letzten beiden Wochen noch für ein ganz tolles Projekt und ein wunderschönes Sommer-Shooting.

JULI

Den Juli verbrachte ich fast durchgehend draußen auf dem Feld oder in den Blumen – sofern ich denn die Zeit dafür hatte. Auf der Arbeit kamen einige Dinge auf mich zu und ich hatte leider auch nicht so viel Zeit zum fotografieren, aber die Shootings, die ich dann hatte, waren wirklich toll und ich schau mir die Bilder heute immer noch gerne an.

AUGUST

Was für ein toller Monat! Ich war auf einem Festival, fast jeden Tag schwimmen und grillen, genoss die Sonne und vor allem die Zeit mit meinen Freunden. Der August war wirklich ein toller Monat, da ich meine erste Hochzeit in diesem Jahr fotografiert habe und traumhaftes Licht bei allen weiteren Shootings hatte.

SEPTEMBER

Der September war privat für mich ein sehr schöner Monat. Ich habe mir ein neues Auto gekauft, hatte meine Abschlussfeier und war endlich wieder in England. Nach meinem Urlaub hatte ich dann nur ein kleineres Shooting mit Jennifer, aber dieses war der Startschuss für einen wahren Shootingmarathon in den darauffolgenden Monaten…

OKTOBER

Im Oktober blühte der Herbst in seiner vollen Pracht und der Sonnenuntergang war wunderschön. Kein Wunder, dass ich also ständig im Wald und auf dem Feld unterwegs war. Ein sehr produktiver und toller Monat für mich!

NOVEMBER

Obwohl die Tage im November immer kürzer wurden, habe ich meine Kreativität nicht verloren. Schon lange hatte ich vor das Projekt Märchenstunde ins Leben zu rufen und in diesem Monat war es dann endlich so weit. Ich hatte Pocahontas, Goldmarie & Pechmarie, Rotkäppchen und das Sterntalermädchen vor der Linse und unglaublich viel Spaß bei den Shootings. Hinzu kommen noch die normalen Shootings mit ganz tollen Mädels. 

DEZEMBER

Auch der Dezember stand den vorherigen Monaten in nichts nach und war gigantisch. Das Wetter spielte fast durchgehend mit und ich konnte ganz tolle Ideen umsetzen. Ich hatte eine traumhaft schöne Winterhochzeit, weitere tolle Märchenshootings und auch verliebte Paare vor meienr Linse. Einen Teil der Bilder hier habt ihr noch gar nicht gesehen, aber die Blogpost kommen ganz bald im neuen Jahr. Versprochen! ;) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.